Presse

Wunsch-Arbeitgeber für IT-Absolventen: Google baut Vorsprung aus

Microsoft und BMW folgen auf den Plätzen zwei und drei / Automotive- und Handelssektor beim IT-Nachwuchs immer beliebter / Berufseinsteiger streben Jahresgehalt von durchschnittlich 47.000 Euro an

München, 29. Mai 2017 – Google baut seinen Vorsprung als beliebtester Arbeitgeber unter IT-Absolventen aus. Mehr als ein Viertel der angehenden Informatiker möchte ihr Berufsleben am liebsten bei dem in Kalifornien beheimateten Internet-Konzern beginnen. Das geht aus einer Studie des Berliner Trendence-Instituts hervor. Dabei wurden an 62 deutschen Hochschulen insgesamt rund 5.500 Studierende befragt, die in informationswissenschaftlichen Fächern kurz vor dem Studienabschluss standen. Die Ergebnisse hat das Trendence-Institut exklusiv für die COMPUTERWOCHE (Ausgabe 21-22/2017, https://www.computerwoche.de/a/google-bleibt-traumarbeitgeber,3330832 ausgewertet.

Den zweiten Platz im Ranking der beliebtesten Arbeitgeber belegt Microsoft, das sich gegenüber dem Vorjahr um zwei Ränge verbesserte. Die BMW Group büßte einen Platz ein und fuhr auf den dritten Podestplatz. SAP kletterte vom fünften auf den vierten Rang. An fünfter Position folgt Apple. Vor einem Jahr hatte das kalifornische Unternehmen, das sich diesen Rang mit dem Computerspiele-Entwickler Blizzard Entertainment teilt, noch Platz drei belegt. Zunehmend beliebter beim IT-Nachwuchs ist der Automotive-Sektor. Während Audi den siebten Rang im Vergleich zum Vorjahr verteidigte, rückten Daimler/Mercedes-Benz im Ranking von Platz neun auf acht und Porsche von Platz zwölf auf neun vor. Die Top-Ten komplettiert Amazon, das sich damit nach Rang elf 2016 ebenso leicht verbessern konnte.

Nach Branchen betrachtet zeigt sich, dass der Handel bei den IT-Absolventen Boden gut gemacht hat. Zu den unbeliebteren Bereichen dagegen zählen Banken, Versicherungen und Medienunternehmen. Zugleich lassen die Antworten auf die Frage nach den persönlichen Ambitionen und Erwartungen einen Wandel erkennen: Waren in den vergangenen Jahren weiche Faktoren wie Work-Life-Balance oder Diversity als wichtige Kriterien bei der Job-Wahl genannt worden, so spielen für den IT-Nachwuchs Aufstiegschancen und Gehalt aktuell eine größere Rolle.

In der Studie wurde auch nach den Gehaltswünschen der Studierenden gefragt. Als Berufseinsteiger erwarten die Informatiker demnach ein Jahresgehalt von durchschnittlich 47.000 Euro. Die Männer wollen mindestens 47.800 Euro verdienen, die Frauen gaben im Schnitt ein Jahressalär von 44.100 Euro an.

 

Pressekontakt:
Hans Königes, Redaktion COMPUTERWOCHE,
Tel.: 089/360 86-261,
E-Mail: hkoeniges@computerwoche.de,
www.computerwoche.de