Presse

Elmar Pritsch von der Robert Bosch GmbH ist „CIO des Jahres 2017“

COMPUTERWOCHE und CIO vergeben Auszeichnung bereits zum 15. Mal / Elmar Pritsch siegt in der Kategorie „Großunternehmen“, Thorsten Pawelczyk von Tönsmeier in der Kategorie „Mittelstand“ / Sonderpreise für Michael Müller-Wünsch von Otto und Stefan Heizmann von Gühring

München, 24. November 2017 – Elmar Pritsch von der Robert Bosch GmbH ist „CIO des Jahres 2017“ in der Kategorie Großunternehmen. Die Medienmarken COMPUTERWOCHE (www.computerwoche.de) und CIO-Magazin (www.cio.de) zeichneten den Manager gestern Abend in München aus. Die beiden IDG-Publikationen verliehen den Award damit zum 15. Mal. Bosch-CIO Pritsch hat mit einem IT-Team von weltweit rund 7.000 Mitarbeitern einen IoT-spezifischen und sicheren Cloud-Service auf die Beine gestellt, der die Position der Stuttgarter als einer der führenden Anbieter im Internet of Things (IoT) maßgeblich gestärkt hat. Bosch bietet darüber Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0 an. Die Jury lobt: „Elmar Pritsch trägt mit seinen Aktivitäten erheblich zur Sicherung der langfristigen Wettbewerbstätigkeit und zum Unternehmenserfolg von Bosch bei.“

Den zweiten Platz im CIO-Ranking in der Wettbewerbskategorie „Großunternehmen“ eroberte Christoph Schmutz von der ÖBB Personenverkehr AG, Rang drei ging an Antje König, IT-Chefin der Drogeriekette Rossmann.

„CIO des Jahres 2017“ in der Wettbewerbskategorie „Mittelstand“ ist Thorsten Pawelczyk vom Entsorgungsspezialisten Tönsmeier. Pawelczyk ist es mit seiner 32-Mitarbeiter-IT-Abteilung gelungen, die Prozesskette rund um Entsorgung und Recycling zu digitalisieren. Dabei hatte er zahlreiche technische und organisatorische Hürden zu überwinden. Zweitplatzierter im Mittelstand ist Hubert Hoffmann von MSC Germany. Den dritten Rang teilen sich punktgleich die CIOs von AutoScout24 und Südleasing, Matthias Patzak und Ulrich Reidel.

In diesem Jahr hat die Jury außerdem zwei Sonderpreise vergeben. Den „Innovation Award“ erhielt Michael Müller Wünsch, CIO der Otto Einzelgesellschaft, für den Einsatz einer ganzen Bandbreite neuer Technologien, darunter Künstliche Intelligenz, um Otto zum datengetriebenen und intelligenten Echtzeit-Unternehmen zu entwickeln. Der „Industrial Internet Award“ wurde Stefan Heizmann überreicht. Er ist der CIO und Chief Digital Officer (CDO) von Gühring, einem Hersteller von Präzisionswerkzeugen, und hat dort zahlreiche Innovationen im Bereich Industrie 4.0 auf den Weg gebracht.

Über die Vergabe der Auszeichnung „CIO des Jahres“ entscheidet eine hochqualifizierte Expertenjury, die sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt: Prof. Dr. Manfred Broy, Gründungspräsident des Zentrums Digitalisierung Bayern; Prof. Dr. Thomas Hess, Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Prof. Dr. Reinhard Jung, Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen; Frank Riemensperger, Mitglied im Präsidium des Branchenverbands Bitkom und Deutschland-Chef von Accenture; Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, emeritierter Professor der Universität des Saarlandes und Gründer der Scheer Group; Prof. Dr. Günther Schuh, Lehrstuhl für Produktionssystematik, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Stellvertretend für die Redaktionen von COMPUTERWOCHE und CIO-Magazin nehmen Horst Ellermann, Herausgeber des CIO-Magazins, und Heinrich Vaske, Editorial Director IDG Business Media am Votum teil. Darüber hinaus ist der „CIO des Jahres Winners‘ Club“ mit den ehemaligen Titelträgern Jan Brecht von Daimler, Wiebe van der Horst von BASF und Holger Ewald von Kuka mit einer gemeinsamen Stimme in der Jury vertreten.

Weitere Informationen zur Auszeichnung gibt es auf www.computerwoche.de/cio-des-jahres und www.cio.de/cio_des_jahres sowie im gemeinsamen Sonderheft „CIO des Jahres 2017“, das den kommenden Ausgaben von COMPUTERWOCHE (ET 4. Dezember) und CIO-Magazin (ET 11. Dezember) beiliegt. Zudem ist das Sonderheft unter www.idgmediakiosk.de im App-Store von COMPUTERWOCHE und CIO-Magazin erhältlich.

Für Rückfragen:
Karen Funk, Redaktion COMPUTERWOCHE
Tel. 089/36086-178
E-Mail: kfunk@computerwoche.de
www.computerwoche.de